17: Im Advent weniger Wilder

Die „Wilder„-Zeiten sind vorbei. Schauspielerin Sarah Spale geniesst entspannte Feiertage mit ihrer Familie und empfiehlt den perfekten Soundtrack dazu – von Erykah Badu. 

Kurz nachdem das „Live“-Album von Erykah Badu 1997 erschienen sei, habe es ihr ein Freund, der die Jazz-Schule besuchte, empfohlen. „Ich finde, es ist wie bei einem guten Wein zu einem feinen Essen“, sagt die Baslerin, die in „Wilder“, der wohl hochgelobtesten SRF-Serie ever, die Hauptrolle spielt. Die Platte bereichere den Raum, ohne ihn für sich in Anspruch zu nehmen. „Erykah Badu berührt mich, macht mich ruhig und zufrieden. Sie bringt eine gute und schöne Stimmung mit.“ Immer wieder und insbesondere in der Weihnachtszeit.

ERYKAH BADU: LIVE (1997)

(Bild: SRF/Pascal Mora)

Tags:

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.