Backflashdance

Kürzlich haben wir „Manchester Radio Online“ entdeckt. Da laufen Songs, die einen zurück in die Vergangenheit reissen: „Everybody’s Changing“ von Keane, „Don’t Look Back In Anger“ von Oasis oder „Streets of Philadelphia“ von Bruce Springsteen. Wunderbar. Und wo sonst lässt es sich noch so gut spüren, dass wir alle über 30 sind? Ja, genau, an der Ü30-Party in Bierhübeli Bern. Ihr kennt das Prozedere: DJ Chris bittet mit seiner Songliste JEDEN zum Tanz – am nächsten Freitag.

 

  • Ed Sheeran – „Beautiful People„: Optimaler Warmup-Song. Und überhaupt, Ed Sheeran, immer wieder schön.
  • Sido feat. Monchi – „Leben vor dem Tod“: Man soll das Leben in vollen Zügen geniessen, und zwar bevor man stirbt. Mal entspannen, abfeiern, loslassen.

  • Maître Gims & Maluma – „Hola Señorita„: Maître Gims ist ein bekannter Künstler aus Frankreich und hat in letzter Zeit viele gute Songs veröffentlicht. Mit diesem hier ist er in den Charts ganz vorne mit dabei  – ein beliebter Titel.
  • Beyoncé – „Single Ladies„: Altbekannter Song, immer wieder antreibend, um eine gute Party zu lancieren.
  • Ava Max – „Torn„: Der Song ist neu und irgendwie jetzt schon ein Ohrwurm. Die Nummer hat eine gewisse Ähnlichkeit mit Madonnas „Hang up“, man muss nur auf die auffallende Begleitmelodie im Hintergrund achten. Tönt ganz nett.
  • Madonna – „Hung Up“: Passend dazu, wie oben erwähnt. Immer wieder schön und gut, kann man bringen.

  • DJ Bobo – „Pray„: Einer der besten Songs des Schweizers. Damit kann man noch einmal so richtig Stimmung und Tempo in die Party bringen.
  • ABBA – „Waterloo„: Den Energiepegel hoch halten und mit „Waterloo“ gleich weiter schwofen.
  • Daft Punk – „Around the World„: Etwas Funkiges. Schon lange nicht mehr gehört.
  • Dua Lipa – „Don’t Start Now„: Von Funk zu House mit dem neuen Track von Dua Lipa. Auch „Electricity“ kennen sicher viele noch als einen ansprechenden Dance-Song mit House-Elementen.
  • Mathieu Koss & Aloe Blacc – „Never Growing Up„: Weiterer Dance-House-Song, etwas unbekannt aber recht zügig.
  • Hecht – „Besch ready für die Liebi vo mer?„: Stilwechsel. Wer kennt Hecht nicht? Sie haben als einfache Musiker angefangen und spielen inzwischen im ausverkauften Hallenstadion – oder sind sie das immer noch, einfache Musiker?
  • Patent Ochsner – „Pfingerabdröschti„: Von Mundart zu Mundart-Reggae; Patent Ochsner und Reggae: ist super!

 

*** Und jetzt zur der Rockette-Verlosung, bei der jeder nur gewinnen kann: DJ Chris setzt alle, die sich bis am Freitag, 08.11. (12:00 Uhr), hier einschreiben, auf die Gästeliste! ***

 

GUESTLIST: Wir haben DJ Chris noch nie gesehen, aber seine Disco-Listen sind der Hit. Er wird bis Ende Jahr vor jeder Ü30-Party im Bierhübeli Bern eine kommentierte Songsammlung veröffentlichen, mit denen er ab einem gewissen Zeitpunkt jeden um den Finger wickeln kann. Garantiert. Hier gehts zu Liste #1.

 

 

(Bild: im Internet geklaut)

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.