22: Plektrum, Plektrum, du musst wandern

Im Januar kommen Alt-J nach Zürich. Wir verlosen Tickets. Uuuh und ein Stück Plastik, das vor einiger Zeit von Alt-J via Libanon zu uns gelangt ist.

Vor rund eineinhalb Jahren habe ich der libanesischen Rockband Who Killed Bruce Lee bei einem Treffen ein Foto geschenkt. Eine schittere Aufnahme vom Queens-of-the-Stone-Age-Konzert anno domini im Dachstock. Die Bedingung war, dass sie mir auch etwas geben. Und so landete dieses nicht mehr ganz so gelbe Plektrum von Alt-J – wie WKBL-Sänger Wassim Bou Malham hoch und heilig schwörte – bei mir.

Alt-J plus Fan

Und nun kommen Alt-J, die drei Briten mit dem undefinierbaren Musikstil, in das derzeitige Heimatland ihres Plektrums. Undefinierbar deshalb, weil man sich von Takt zu Takt nicht sicher sein kann, ob es gleich im Stile von Chet Faker weitergehen oder ob einem ein orientalischer Einschub oder eine Art musikalischer Sonnenaufgang aus dem Konzept bringen wird. Auf dem aktuellen Album „Relaxer“ hat das Trio seine Vielseitigkeit auf ellenlange Intros, klassische, folkige, chorale, mexikanisch angehauchte Passagen erweitert. Und gleichzeitig flächendeckend das Tempo reduziert. Das ist soundmässig weniger experimentell als es klingt. Die Songs sind einfach sehr ungewöhnlich arrangiert und die knorzige Stimme von Sänger Joe Newman das einzig Berechenbare.

 

LIVE: 21.01. Hallenstadion, Zürich
*** 2×2 Tickets für Alt-J und das Plektrum mit Extrafingerabdrücken von Who Killed Bruce Lee gibts hier. ***

(Bilder: Rockette / Facebook)

 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.