Blind vor Liebe zur Musik

Ja, in diesem Text geht es um eine Art „Bird Box“-Challenge. Allerdings um eine, die Sinn macht.

Es geht um Musikhören. Also konkret geht es darum, dem Winterthurer Singer/Songwriter Fabe Vega zuzuhören, ohne ihn die ganze Zeit anzuhimmeln, abzufotografieren, live zu filmen, in die Instastory zu stellen und dazu über Löcher in den Strumpfhosen zu reden. Licht aus, Klappe zu, Musik an, so und nicht anders lautet das Motto seiner „Blind Session“-Tour.

Ihr solltet das unbedingt ausprobieren. Euch einfach mal hinsetzen und die volle Aufmerksamkeit auf die Musik richten. Das wird ein Genuss, versprochen.

Hier schaut ihr euch Fabe Vega an, solange ihr noch könnt: www.fabevega.com

Hier sucht ihr euch ein passendes „Blind Session“-Datum aus:

(Bild: zvg)

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.