Bologna my Ass

Letzten Freitag haben Wanda in der Berner Reithalle gespielt. So. Das Bild sagt eigentlich alles. Trotzdem haben wir uns auf alles rauf auch noch Gedanken gemacht:

  • Also, weit von Andreas Gabalier ist das nicht.
  • Was ist das überhaupt für ein Ort für ein Wanda-Konzert?!?
  • Ah. Hier dürfen sie rauchen.
  • „Die, die auf der Bühne rauchen“ – auch eine Variante, als Band in Erinnerung zu bleiben.
  • Wenn schon Instrumental-Einlagen, nur damit der Sänger eine seschen kann, dann sollten die den Zuschauern wenigstens die Asche in die Gesichter blasen.
  • „Alle Menschen sind gleich!“ Boah! Ja, wir habens verstanden.
  • Du, was anderes, sieht der Wanda-Schriftzug auf der Bühne nicht aus wie eine Manorwerbung?
  • Noch ein Bier?
  • „Flaschen von gestern“. Ja, ähm, hihi.
  • Die waren doch mal am Herumamorn. Jetzt sind sie nur noch am Herumgalörn Herumhängen.
  • Wo ist Marco Michael Wanda, Part II (Part I hier)?
  • Immerhin ist die Lederjacke noch die alte.
  • „Sexismus mit menschlichem Antlitz trifft auf Malen-nach-Zahlen-Schlagerrock.“ Zugegeben nicht unser Gedanke, sondern einer von Wolfgang Zechner, der sich schon 2015 wunderte, warum eine erstaunlich große Zahl an Menschen diese augenzwinkernde Hallodri-Masche gut findet. „Darunter einige, von denen man bisher vermutete hatte, dass die eigentlich okay wären.“
  • Schall und Rauch.
  • Nicht mal „Hulapalu“ haben sie gespielt.

(Bilder: Rockette)

Tags:

4 thoughts

  • Also ich habe ein völlig anderes Konzert erlebt…die gabaliervergleiche werte ich als rassistisch, von wegen ösitum Alpen etc. themaverfehlung eure Kritik

  • Liebe Lisa, ist doch schön, wenn du’s anders erlebt hast! Dass mit dir auch viele andere begeistert waren, ist uns nicht entgangen. Wenn du magst, erklär doch bitte noch kurz deinen Rassismus-Vorwurf, der verwirrt uns.

  • Lustig, was alles „rassistisch“ sein kann. Hauptsache, Lisa weiss es. Aber da sie gar nicht bei Wanda war, sondern ein „völlig anderes Konzert“ erlebt hat, ists halt auch schwer, mitzureden. Wie bei mir, ich war ja auch an einem „völlig anderes“ (sic!) Ort. Bloss: eine „Art Shitstorm“ ist schon auch etwas „völlig anderes“.

  • Du beziehst dich auf unseren Newsletter (damit auch die Nicht-Abonnenten drauskommen)… und darin, wie auch im Blog, spielen wir besonders gerne und wild mit der Ironie.

Schreibe einen Kommentar