Chili trifft Vanille

Einmal Chili con Carne mit Vanille und Zuckerguss – das neue Album der Ostschweizer Band Posh ist eine wahre Geschmacksexplosion.

Es ist dieser eine Blick, der einen sofort gefangen nimmt. Herausfordernd stark, aber auch auf eine zerbrechliche Art und Weise ehrlich – Martina Diezigers Antlitz auf dem Cover von „Born Out of Silence“, dem neuen Album der Ostschweizer Band Posh, versinnbildlicht den facettenreichen Sound des 12 Song starken Werks. Mal rotzig, mal zart, mal laut feststellend, dann wieder leise fragend – Martina Dieziger singt sich auf dem ersten Posh-Album seit mehr als zehn Jahren durch die Klaviatur menschlicher Gefühlsregungen. Dabei bleibt sie immer authentisch – frech und von treibendem Gitarrensound begleitet wie in „What Brings The Day“, oder klagend in „With You Again“. Zusammen mit Andi Schneider liefert die Frontfrau ein Album ab, das ihre ganze Persönlichkeit abzubilden scheint.

Wenn Dieziger über die Bühne wirbelt und mit ihrer Charakterstimme unbekannte Höhen trifft oder in Sprechgesänge verfällt, die so überraschend und schnell daherbrettern, das einem die Luft wegbleibt, so kommt man nicht umhin, sich zu fragen, wo dieses feingliedrige, beinahe elfenartige Wesen diese Power hernimmt. Auf „Born Out of Silence“ geben sich die Ostschweizer alles andere als still. Obwohl Posh gerade in emotionalen Rock-Balladen brillieren, sind es vor allem die harten Töne, die dem neuen Album Ecken und Kanten verleihen.

Kurz: Die neue Platte macht Spass. Richtig Spass. Wer Posh kennt, stellt sich unweigerlich die energetischen Live-Performances vor, in denen diese Songs erst richtig zu Geltung kommen. Wer Posh erst mit „Born out of Silence“ kennenlernt, wird sich fragen, was für eine Naturgewalt von Sängerin es schafft, mal Red-Hot-Chilli-Peppers-mässig loszurotzen, nur um im nächsten Moment wieder schmerzvolle Skung-Anansie-Balladen zu intonieren. Einige Jahre nach der Wiedervereinigung hat sich Posh mit diesem Werk gefunden und sich ein Klanggebäude aufgebaut, das seinesgleichen sucht. Posh Spice ist eine fade Nudel gegen das, was Martina und ihre Jungs da abliefern. Diese Geschmacksexplosion gehört ab sofort täglich auf den Tisch.

POSH: „Born Out Of Silence“, out (Red X Music)

KONZERTE: 09.02., Rock Story, St. Gallen (Plattentaufe); 18.02., s-ka, Altnau; 12.03. Sofar Sounds, Friedrichshafen (D) …

GUESTLIST: Gisèle Luther passt wunderbar zu den Rocketten: Sie braucht Musik wie Gin das Tonic und sucht die guten Töne im Leben auf allen Wegen – manchmal mit mehr oder weniger Ironie. Gibt nicht nur in knackigen Texte gerne ihren Senf dazu, sondern würzt damit einfach alles.

(Pressebild)

Tags:

Schreibe einen Kommentar