Gabba Gabba Hey!

One, two, three, four(ty!) Years sind es nun schon her, seit der Veröffentlichung des ersten Albums „Ramones“ von den Punkern Ramones aus New York City. Legendär, stilprägend und was-weiss-ich-was-noch-alles. (Für Non-Ramoners: auf dem Album sind „Blitzkrieg Bop„, „Beat on the Brat“, „Havana affair“ und „53rd & 3rd“. Eben. LEGENDÄR). Die Gründerväter Joey Ramone, Johnny Ramone, Dee Dee Ramone und Tommy Ramone leben allesamt nicht mehr, Marky Ramone und C.J. Ramone sind die einzigen verbliebenen Familienmitglieder. Schlagzeuger Marky Ramone spielt heute Abend im Kofmehl Solothurn mit „Marky Ramone‘s Blitzkrieg“ nur alte Ramones-Klassiker. Mehr Original-Ramones wird es live in diesem Leben nicht mehr geben. Darum. Hey Ho! Let’s go!

Fun Facts & Figures:

  • Natürlich waren das nicht alles Brüderchens. Der gemeinsame Nachname sollte nur den Eindruck einer Familiy Affair wecken. Geklaut haben sie ihn von Sir Paul McCartney, der Anfang der 60er jeweils als Paul Ramon in Hotels eincheckte.
  • Joey und Johnny waren die einzig steten Bandmitglieder der Ramones. Aber sie mochten sich nicht. Johnny, bekennender Republikaner, Anhänger von Bush Senior und Reagan, Joey eher liberal orientiert. Geholfen hat auch nicht, dass Johnny Joey’s Freundin Linda ausgespannt und geheiratet hat.
  • Um ihr erstes Album „Ramones“ aufzunehmen, brauchten sie lediglich sieben Tage und 6400 Dollars. Laut dem Rolling Stone „das grösste Punk-Album aller Zeiten“. 14 Songs, 29 Minuten.
  • Ihre Stücke dauern durchschnittlich zwei Minuten. Weil sie ganz auf Intros, Soli und anderen Schnickschnack verzichten. Eine Setlist kann so schnell mal 36 Songs beinhalten.
Instagram MarkyRamoneOfficial
Instagram MarkyRamoneOfficial
  • Die Ramones spielten 2’263 Konzerte in 22 Jahren. They never stopped touring.
  • Die Ecke „53rd and 3rd“ in Manhattan war in den 70ern bekannt für männliche Prostitution. Obwohl Dee Dee das offiziell nie bestätigte hat, wird vermutet, dass er in seiner Jugend selber ein „Hustler“ war, um seinen Drogenkonsum zu finanzieren.

  • Bruce Springsteen schrieb „Hungry Heart“ eigentlich für die Ramones.
  • Im März 2002 wurden die Ramones als erste Punkband in die Rock’n’Roll Hall of Fame aufgenommen.
  • Johnny Ramone wollte ursprünglich, dass Lisa Marie Presley den Song „Here today, Gone tomorrow“ für das Tributealbum „We’re a happy familiy“ aufnimmt. Stattdessen sind Rooney zu hören. Lisa Marie hat den Song später für ein eigenes Album gecovert.
  • CBGB, der legendäre New Yorker Club und zweites Wohnzimmer der Ramones, ist heute ein Kleiderladen.
johnvarvatos.com
www.johnvarvatos.com
  • Dee Dee Ramone verliess im Jahr 1989 die Band, um eine Karriere als Rapper Dee Dee King zu verfolgen.
  • Das letzte Konzert der Ramones fand am 6. August 1996 im Palace in Hollywood statt. Die Ramones lösten sich 1996 wegen mangelndem kommerziellen Erfolg auf.

 

Konzert: Marky Ramone’s Blitzkrieg, 16.06., Kofmehl Solothurn
RAMONES: „Ramones“ 40th Anniversary Deluxe Edition, out 29.07. (Warner Music)

 

(Bilder: Facebook/Ramones; Instagram; johnvarvatos.com)

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.