Gratis ins Fri-son, ein allerletztes Mal zur allerbesten Liveband

Wir waren sehr traurig, als wir hörten, dass sich Brangelina scheiden lassen Augustines auflösen. Nicht weil das letzte Album so super gewesen wäre, ehrlich gesagt waren die beiden vorangegangen besser, vielfältiger, interessanter, abwechslungsreicher. Aber diese New Yorker fahren live einfach ein wie kaum eine zweite Band.

Das liegt zu sehr grossen Teilen am Charisma des Sängers Billy McCarthy, der einen Raum umarmen kann mit seiner Stimme und seinen traurigen Augen, an den dringlichen Gitarren, aber auch an der Nahbarkeit dieser Band, die fast jedes Konzert in irgend einer Form inmitten des Publikums beendet, wo sie ein akkustisches Lied spielt und jedem einzelnen Zuschauer das Gefühl gibt, gerade Teil von etwas Besonderem zu sein.

Mit einem schweren Herzen nehmen deshalb auch wir Abschied von Augustines, freuen uns schon auf den Dokfilm, der nächstes Jahr endlich herauskommen soll, und werden noch ein letztes Mal mit ihnen singen und traurig sein, am Samstag, 8. Oktober im Bogen F in Zürich oder am Sonntag, 9. Oktober im Fri-Son.

Zum Abschied verlosen wir hier einmal 2 Tickets für das Konzert in Freiburg. Schreibt uns einfach irgendwas unten ins Kommentarfeld, wir sind da schon gar nicht mehr so wählerisch.

PS: Eine Uraltkritik auf meinem Uraltblog des Konzerts im Fri-Son von 2012.
PPS: Ein altes, berührendes Interview mit Billy McCarthy über seine krasse Familiengeschichte.

p1000420

Fotos: Facebook (Augustines); privat

Newsletter abonnieren

Die Rockette-Woche zusammengefasst im Newsletter.
Tags:

4 thoughts

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.