Guitar & Cake

Gastautor Marcel geht nicht nur gerne an Konzerte, manchmal zockt es ihn auch, selber was anzuteigen. „Guitar & Cake“ heisst das neuste Gespinst von unserem Rockette Man.

Am SONNTAG, 26.11.2017, spielen die Solothurner „Cosmonoz“ und die Freiburger „Overdrive Amp Explosion“ gemeinsam in der Raumbar des Kofmehls. Um 14 Uhr.

Richtig gelesen.

14 Uhr Nachmittags, also genau nach dem Sonntagsbrunch mit der Familie und noch vor dem Tatort. Wir wollen euch ja nicht bei den lieb gewonnen Sonntagsritualen reinpfuschen, sondern den schnöden Taktfahrplan über den Haufen werfen und eine valable Alternative zum langweiligen Sonntagsspaziergang oder den sonst so gängigen Kinderkonzerten bieten.

Fürs „Guitar & Cake“ werden zudem von Tante Rita feine Kuchen gebacken, natürlich gäbs auch Bier, aber ein Rockkonzert mit Kafi (Güx) und Kuchen hat doch gewiss einen besonderen Charme.

Selbstverständlich sind auch die Bands handverlesen, bei Cosmonoz hört man den Indiepop der Pixies raus, während Overdrive Amp Explosion eher den Indielärm von Sonic Youth zelebrieren. (Oder auch nicht, wenn man den Gitarristen Maga von OAE direkt fragt.)

Wir fassen zusammen:

  • Zwei sympathische und talentierte Bands im besten Alter, die gut mit Gitarren umgehen können
  • Sonntagnachmittag (Nach Brunch, vor Tatort)
  • Kaffee (Güx)
  • Kuchen (Tante Rita‘s Special Edition)
  • Kofmehl (auch offen für Kinder, Ohrschutz wird wärmstens empfohlen)

Mehr Zutaten braucht es wahrlich nicht für einen perfekten Anlass.
Ah, doch, zahlende und euphorische Gäste wären ganz gut.

Damit wir mindestens vier Gäste haben, verlosen wir hier zur Feier des Tages 2*2 Tickets.

Guitar & Cake, 26.11.2017. Concert 14h, Doors 13h. Kofmehl Solothurn

Eintrittspreis: 15.- CHF
Family Ticket: 35.- CHF (2 Erwachsene, 2 Kids zwischen 11-16 Jahren. Jüngere Rockfans dürfen in Begleitung sogar gratis kommen. Das nennt sich Nachwuchspflege)

 (Off the record: Derzeit werden die Ingredienzen für ein Kaffee Kofmehl heftigst diskutiert. Wir gehen davon aus, dass im Kofmehl intern einige Degus anstehen. Auf das Resultat darf man ebenso gespannt sein, wie auf den Anlass selbst.)

 

The Afghan WhigsMarcel ist Rockette Man. Also liiert mit einer der Rocketten. Am liebsten schnurret er nur rein, aber da seine Rockette im Moment grad nicht so Zeit hat, muss er selber ran. Geschult durch die CD-Sammlung seiner Tante Käthi ist er musikalisch top qualifiziert (Guns’N’Roses, Hothouse Flowers, Depeche Mode, U2 uvm.) Er war Aftershow DJ von Rednex und Krokus. Ha. Ha. Und er hat Britney Spears auf zwei verschiedenen Kontinenten live gesehen. Das hat er nicht einmal bei Pearl Jam geschafft. Noch nicht.

 

(Bilder: Rockette)

 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.