I was country when country was country

Liebes Trucker & Country-Festival Interlaken, ich bin nicht ganz sicher, ob ich kürzlich richtig gelesen habe: Lo & Leduc treten dieses Jahr bei euch auf? Okay, und Kunz, ah, und Loco Escrito? Well, I’ll be a monkeys uncle.

Dass die Prophets of Rage-Fans letztes Jahr auf dem Gurten kollektiv das Passwort „079“ runterbeten mussten, bevor ihre Band endlich die Bühne betreten durfte (wir haben auf der Festivalwebsite berichtet), war eins. Dass die Countryszene jetzt einen gesamten Festzelt-Abend an die so called Best of „CH“ abtreten muss, ist so richtig übel. Zumal es sich dabei nicht um Yellow Teeth, Count Gabba oder den Schweizer Keith Urban Tobey Lucas handelt. Countrybands. Count Gabba, das sind übrigens die, die wir super fanden letztes Jahr in Avenches, aus unerfindlichen Gründen aber nicht im Bild haben:

Nein, wirklich, mir wird die Heimat zu eng, wenn ich sehe, dass Lo & Leduc dieses Jahr mindestens auf dem Gurten, am Stars of Sounds, am Lakelive Festival, am Open Air Gampel, am Moon & Stars, mit Symphonieorchester im Casino Bern und an Literaturveranstaltungen auftreten, bei Orell Füssli als Buchzeichen in meinem Säckli landen und mir in Interlaken nun, last but not least, zahllose Line Dances klauen. Da werd ich loco.

Ich seh die Problematik schon. Als wir 2017 am Trucker & Country-Festival rumlungerten (und das spontanste aller Interviews führten), waren wir auch in Sorge. So wenig Leute. Gut, man hätte den Namen des damaligen Stargasts Kiefer Sutherland vorgängig vielleicht auch nicht drei Millimeter klein in den hinterletzten Nebensatz der Medienmitteilung schreiben sollen, aber anyway, wir wollen nicht gscheiteln.

Bleibt die Frage: Bietet so ein Trucker & Country-Festival denn wirklich die ideale SMA-Aussenbühne? Ich bezweifle es. Obwohl, ein Teil von mir freut sich auch auf den Genre-Clash und glaubt gar an dessen positiven Einfluss. Denn so ein bisschen anger ist dem Country ja immer schon gestanden.

 

(Titelbild: selbstgemacht)

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.