I’ll be forever yours

Das letzte Lied auf  „Villains“, dem neuen Album der Queens of the Stone Age, klingt nicht nur nach einem Versprechen, es trifft meine Beziehung zu den Königinnen mitten ins Herz.

Forever mine, I’ll be forever yours
Always, evermore, and on and on
(Villains of the Circumstances)

Die Queens of the Stone Age können tun lassen was sie wollen, ich werde sie für immer und ewig lieben. Selbst ihr schlechtestes Album (ich fand Era Vulgaris eher naja) stellt so manches andere Rockalbum in den Schatten.

queens of the stone age villains

Dieser Release ist also eine Herzensangelegenheit, ich fieberte dem Datum wie dem ersten Date entgegen, zündete Kerzen an und es wurde mir vor lauter Aufregung fast schlecht. Die schwarze Scheibe drehte auf dem Plattenteller, doch taub vor Gefühlen, konnte ich erst gar nicht richtig zuhören. Bei diesem speziellen Album war ich besonders skeptisch, schliesslich hat es Mark Ronson produziert, der schon mit Bruno Mars (Uptown Funk!!!), Amy Winehouse oder Lady Gaga zusammengearbeitet hat. Hm. Wie passt denn das zu den Queens?

Ausserdem ist es das erste Album nach den Attentaten von Paris, wo die andere Band von Josh Homme, Eagles of Death Metal, Opfer von terroristischen Anschlägen wurde. Er war zwar nicht vor Ort, stand aber seinem Freund Jesse Hughes nachher, auch öffentlich, zur Seite. Nachdem Josh auf dem letzten Album „…Like Clockwork“ seine Nahtoderfahrung (er hatte 2010 einen Herzstillstand) mit eher dunklen Liedern und Texten verarbeitete, fragte ich mich, wie wird er dieses aussergewöhnlich tragische Ereignis vertonen?

Kurz: „Villains“ ist anders. Es lädt vom ersten Beat an zum Tanzen ein, ohne dass der unverkennbare Stil der Queens of the Stone Age verfälscht wird. Im Video zu The Way You Used To Do sieht Josh sogar ein bisschen wie die rothaarige Reinkarnation von Elvis aus. Am Hüftschwung kann er noch ein bisschen feilen, aber sonst, oh la la.

Queens of the Stone Age

Queens of the Stone Age besinnen sich auf Sex, Drugs and Rock’N’Roll. Aber sie sehnen sich auch nach Freunden, Familie und Liebe  . Es ist die pure Freude am Leben und an der Musik. Die Message ist schlicht:

Lebe den Moment, du weisst nie, wann die Villains kommen.

 

QUEENS OF THE STONE AGE: „VILLAINS“, out (Matador)
Artwork: Boneface
Laufzeit: 48’

LIVE: 6.11.2017, Samsung Hall Zürich

(Bilder: QOTSA, giphy.com)

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.