Joyeux Noel!

noel-gallagher-press-conference-6th-july-2011

Sarah:

Es gibt genau zwei Gründe, heute ans Konzert von Noel Gallagher’s High Flying Birds im Zürcher x-tra zu gehen: Die Vorband, Augustines, ist die beste Live-Band, die ich kenne, mit viel Gitarre und einer krassen Präsenz und Intensität (naja, als Vorband wird das wohl schwierig rüberzubringen, aber wenn das jemand kann, dann die). Grüsst den grossartigen Billy McCarthy von mir! (Ein andermal mehr über die.) Und der andere Grund: Noel Gallaghers Beschimpfungen. Er ist der einzige Musiker, der sagt, was ihm durch den Kopf geht, ohne eine einzige Sekunde an die Auswirkungen auf seine Karriere zu denken. Jemand, der unverblümt seine Meinung sagt! Dass das heutzutage so eine Seltenheit geworden ist, macht ihn umso erfrischender. Und er flucht so verdammt grossartig. Leider haben wir vergessen, um ein Interview zu bitten, wir elenden Idioten (nächstes Mal versuchen wirs, Notiz an selbst), deshalb hier die besten Zitate aus alten Artikeln. Viel Freude! 

PS: Welches sind eure Lieblingszitate von Musikern? Gibts doch noch einen zweiten wie Noel? Unten ins Kommentarfeld schreiben, you Fuckers!

 

Über Interviews:

„Das Schlimmste, das ein Interviewer fragen kann, ist: ‚Also, ich würde gern über das neue Album reden.‘ Da denkt man: Gott, wieso? Du hast es dir doch gerade angehört. Das ist alles, was es dazu zu sagen gibt.“

 

„Interviews geben ist mein Hobby. Ich liebe es verdammt noch mal. Ich könnte das den ganzen Tag machen. Es ist krank.“

 

„Ich glaube, ich habe noch nie gesagt: ‚Oh, meine Aussage wurde aus dem Zusammenhang gerissen.‘ Verdammte W**er sagen das.“

 

Über das Musikbusiness:

„Konzerte werden niemals ausgedient haben, weil man die nicht downloaden kann.“

 

„Diese neue Generation Rockstars: Wann haben die jemals etwas gesagt, das dich zum Lachen brachte? Wann haben sie jemals etwas gesagt, an das du dich erinnerst?“

 

„Diese Typen mit Gitarren sind heutzutage nur noch peinliche Idioten.“

 

„Die Qualität der Songs ist der Grund, warum sich die Leute immer noch Paul McCartney oder Neil Young anhören. Und ich fürchte, das ist auch der Grund, warum sich in 25 Jahren kein Mensch mehr für Helene Fischer interessieren wird.“

 

Über Oasis:

„Wir sind nicht arrogant, wir denken nur, wir seien die beste Band der Welt.“

 

„(What’s the Story) Morning Glory?“ Sie erinnern sich? Oasis? Ein wirklich beschissener Titel. Dem Album hat es aber nicht geschadet.“

 

Über Meinungen:

„Frag nie den Mann von der Strasse! Er ist eine Fotze. Deshalb ist er auch der Mann von der Strasse, und nicht der Mann im teuren Restaurant, der verdammte Miniwürstchen um vier Uhr nachmittags isst!“

 

„Ich habe eine Meinung zu allem, und wenn ich keine habe, denke ich mir verdammt noch einmal schnell eine aus.“

 

Über andere MusikerInnen:

„Es gab noch niemals einen coolen Keyboarder, mal abgesehen von Elton John.“

 

„Nur weil du viele Platten verkaufst, heisst das noch nicht, dass du was taugst. Siehe Phil Collins.“

 

„Ich habe eine Katze, die mehr Rock’n’Roll ist als all diese neuen Rockstars zusammen,  Alex Turner, Miles Kane, die Typen von Royal Blood.“

 

„Ich hasse, nein ich verabscheue Hip-Hop. Eminem ist ein Idiot und ich finde 50 Cent den geschmacklosesten Charakter, der mir in meinem Leben je begegnet ist.“

 

„Kylie Minogue ist nur ein dämonischer kleiner Idiot, wenn man mich fragt.“

 

„Warum schreibt Posh Beckham eine verdammte Autobiografie? Sie kann nicht einmal gleichzeitig Kaugummi kauen und einer geraden Linie entlanglaufen, geschweige denn ein Buch schreiben.“

 

Über sich:

„Ich bin eine Partyperson. Ich lebe im Moment. Ich habe kein Gewissen.“

 

„Ich bin das Mittelkind. Ich kenne ein paar Leute, die ebenfalls Mittelkinder sind, und ich komme grossartig mit ihnen aus. Sie haben irgendwie eine entspannte Haltung.“

 

„Ich bin nicht wirklich der Typ gemütlicher Onkel. Ich bin ein Einzelgänger. Ein einsamer Wolf. Ich wäre ein grossartiger Auftragsmörder. Ein Sniper.“

 

„Ich bin nicht wie John Lennon, der dachte, er sei der grosse Allmächtige. Ich denke nur, ich bin John Lennon.“

 

„Ich bin stolz auf drei, vielleicht vier Sachen. So alt geworden zu sein, ohne die Haare zu färben, ist eine grosse Errungenschaft. Keine Ohrringe zu tragen. Keine Tattoos zu haben. Und kein Motorrad zu fahren.“

 

Nina:

„Den Kopf von James Blunt.“

(2007 auf die Frage, was er sich zum 40. Geburtstag wünsche)

2009 antwortete er mir auf dem Gurten auf die Frage, ob er Kleider aus Liams Label Pretty Green trage:

„Mode ist etwas für Mädchen.“

Leider zeigte er keinerlei Interesse mehr an James Blunts Kopf. Er wüsste nicht, was er sich noch wünschen sollte, sagte er dazu, er habe ja alles.

IMG_26682012 trat Noel mit den High Flying Birds wieder auf dem Gurten auf. Beim Interview in einem Zeltlein backstage behielt er die ganze Zeit die Sonnenbrille auf, ich konnte mich immer in den Gläsern spiegeln sehen (und ich konnte die ganze Zeit nur daran denken, dass meine Brille irgendwo in der Tasche lag, ich hätte sie gerne aufgesetzt, traute mich aber nicht, arrrgh). Auf die Frage, warum er jetzt, solo, immer noch Oasis-Lieder spiele, schnauzte er mich an: „Ich spiele keine Oasis-Songs, ich spiele meine Songs. Oasis hat keine Lieder geschrieben. Ich schon.“ Sonst war er hypernett, also fast charming. Und wirkte versöhnlich (und vielleicht deshalb ein bisschen … langweilig?).

„Ich war glücklich mit Oasis und stieg aus, als ich genug hatte.

IMG_2666Mit Liam spreche er immer noch nicht, sagte er auch. Das ganze Interview hier.

2015 hackte er wieder mal auf James Blunt herum:

„Wenn ich Lieder über mein eigenes Leben schreiben würde, wären sie langweiliger als James Blunt. Sofern das überhaupt möglich ist, und es ist, wie wir alle wissen, unmöglich.“

(Blunt schrieb darauf auf Twitter: „Für einmal bin ich mit ihm einig.“)

 

Quellen der anderen Zitate hier, hierhierhierund, besonders empfehlenswert: hier. Fotos: Pressebilder, privat

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.