Hängt euch rein

„Nouvelle Frisüre“ von Noti Wümié ist ab sofort erhältlich. Ich schreibe das, weil ihr das Album sofort kaufen solltet.

Ich will nicht sagen, es kommt zu selten vor. Es gibt glücklicherweise viele Menschen, die es schaffen, mich mit schönen Worten, Zeilen und Geschichten zu faszinieren. Doch „Brief“, Song Nummer fünf auf  „Nouvelle Frisüre“, ist eine von jenen Text-Musik-Kombinationen, die mich schlagartig zum Schweigen bringen und mir den Atem rauben. So fesselnd, so fein, so schön, so bezaubernd.

Es ist natürlich ein bisschen fies, den Text zum neuen Noti-Wümié-Album mit einem Song zu beginnen, der gar nicht von ihnen ist. Sondern vom französischen Chansonnier Renan Luce („La Lettre„), fast Wort für Wort auf Deutsch übersetzt. Aber er steht eben für die ganze Platte, die Nummern von Songschreiber Grégoire „Tim“ Vuilleumier und Gitarrist Benjamin „Toni“ Noti inklusive. Es gibt keinen Titel, den man nicht von Anfang bis zum Schluss und am liebsten gleich noch einmal durchhören möchte. Selbst wenn es sich dabei um ein Mani-Matter-Lied handelt („Tout ce qui me tombe dans les mains“ /“Alls wo mir id Finger chunt“), das also eigentlich längst bekannt ist, nun aber eben auf Französisch übersetzt. Dazu kommt, dass Noti Wümié die Covers ganz bewusst in den Mittelpunkt stellen, damit nicht nur sie, sondern auch die Urheber (Fabienne Thibeault („Les Uns Contre Les Autres„/“Die Einte gäg di Andere“), Bénabar („Le Diner“ / „Das Ässä“) etwas von der Veröffentlichung haben.

Für Greis, also „Wümié“ (den richtigen Nachnamen kann ich nur copypasten, wenn ich nicht verrückt werden will) waren die Chansons auch ein bisschen eine Rettung, wie er mir im Zusammenhang mit meinem Bezahljob erzählt hat. Er selber könne nur „krasse Geschichten“ schreiben, und kaum aus einer Detailverliebtheit heraus wie ein Büne Huber oder ein Baze. Letzterer tritt auf „Nouvelle Frisüre“ übrigens auch in Erscheinung. Und zwar bei „Verveine“, einem Song, in dessen Refrain man sich stimmlich reinhängen kann wie in eine Hängematte.

Und das sollten wir alle definitiv mehr tun. Am besten gleich jetzt.

NOTI WÜMIE: „Nouvelle Frisüre“, out (Zytglogge)

(Pressebild)

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.