Rio Grande

Erinnert ihr euch an „The Knife“, diesen extremst entspannten Frühsommersong von Rio? Er erschien im Mai letzten Jahres und war ein fast unerträglich weit vorgezogenes Amuse Bouche für das Mini-Album „Magnus“.

Inzwischen ist das erste Solowerk des in Zürich lebenden Musikers erschienen. Mario Hänni – auf Fotos versteckt er sich gerne hinter seinen langen Haaren, als Drummer hinter Namen wie Pablo Nouvelle oder Hanreti, als Multiinstrumentalist und Songschreiber hinter der Kurzform Rio. Dabei ist Mario Hänni der Sibesiech. Mein persönlicher Sibesiech des Monats.

Sein Mini-Album „Magnus“ umfasst, ach, sieben Songs, so stimmungsvoll und jazzy wie der letzte Nachhauseweg vor den grossen Sommerferien. Immer gleiche Richtung und doch ein immer anderes Erlebnis. Ganz sicher eins zum Immer-und-immer-und-immer-wiederholen.

RIO: „MAGNUS“, out (Red Brick Chapel – digital only)

(Pressebild)

Tags:

Schreibe einen Kommentar