Un‘ altra Wolta/Baumgartner

Ich weiss nicht, wie die das schaffen. Doch wenn der Zürcher Musiker Rio Wolta und der Berner Filmemacher Piet Baumgartner zusammenarbeiten, entsteht Traumhaftes. Immer! 

Am Anfang war es irgendwie klar, Rio Wolta macht Musik, Piet Baumgartner Videos dazu. Ich wiederhole mich gerne: Der Clip zu „Through My Street“ ist einer der bezauberndsten aller Zeiten. Schwerem eine Leichtigkeit zu geben, das ist Baumgartners Spezialität.

Und dann fingen die beiden an, zu verschmelzen, wurden Performer, die Klänge mit Visuellem kombinieren, als Momentaufnahmen, die einem bleiben. Mit „Maschinen„, wie das Künstlerduo sein „begehbares Musikvideo“ nannte, präsentieren Wolta und Baumgartner im Herbst 2016 ihre erste Produktion in der Zürcher Gessnerallee. Danach kreierten sie in der Photobastei mit „Wir haben keine Zeit“ eine Welt aus Beamern und Live-Performances. Und nun folgt „Showroom“. Skizziert wird das Stück schlicht mit „10 Tennisballmaschinen, 4 Performer_innen, 3 Musiker, 1 Hund“. Doch ich bin mir sicher, Ton und Bild werden wieder gigantisch gut harmonieren und die ganze Halle des Theaterhauses bis in die hinterste Ecke ausfüllen.

Im Wesentlichen geht es in „Showroom“ übrigens um den neuen Produktefetisch der beiden Künstler: Tennisballmaschinen. Diese werden sie tanzen lassen. Neben vielen lustigen Dingen,  zu denen sie die Ballkanonen sonst noch inspiriert haben.

 

 

SHOWROOM„: Piet Baumgartner / Rio Wolta, Gessnerallee Zürich, 01.-11.03.

Mit Jeanne Devos, Lotti Happle, Christoph Rath, Christoph Matti, Frantz Loriot, Fabian Eichin, Annina Geeser, Katinka Kocher, Michael Omlin, Daniel Hobi, Ghost.

riowolta.com / pietbaumgartner.com

(Pressebild)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.