*VIDEOPREMIERE*: Die Eisprinzen oder: Wie Prince Jelleh zum Curling kamen

Wenn Curlingsteine übers Eis schweben, ist das schon sehr poetisch. Wenn Prince Jelleh dazu noch in eisigen Hallen von grossen Gefühlen singen, wird es schon fast kitschig. Aber nur fast. Eine Videopremiere. 

Ich behaupte mal, ich habe alle Curlingbegegnungen gesehen, die Olympia 2018 zu bieten hatte. Vage erinnere ich mich an Schweizer Siege und Niederlagen, an Steine, die übers Ziel hinausschossen, an Ends, die an die falsche Mannschaft gingen, an Frauen und Männer, die verzweifelt übers Eis wischten und in Hosen und T-Shirts schwitzten.

Aber kein Spiel hat mich so beeindruckt wie die Performance von Prince Jelleh. Wie starke, aber etwas melancholische Eisprinzen spielen die Winterthurer an Ort, eingepackt in dicken Pullovern und Mützen und singen von Einsamkeit, Ehre und Schuld.

Was auf den ersten Blick vielleicht nicht gerade in eine Curlinghalle passt – laut Wikipedia stammt das Wort Curling vom schottischen Verb tae curl = drehen ab und beschreibt die Bewegung der Steine, während sie über das Eis gleiten. Doch Prince Jelleh, diese Eispoeten, drehen die Welt eben auch ein klein wenig. „Antarctica II“ ist der zweite Track auf der EP „Antarctica“ und ein Song über einen Forscher, der flieht (was wiederum in „Antarctica I“ zu hören ist). Am Schluss wird es fast operesk. Das ist schön. Vielleicht fährt einem das einem ja kalt über den Rücken, doch im Herzen, da brennt es, und ja: Es ist jetzt Frühling, und die Curlingsaison durch. Aber wenn sich der Winter so präsentiert, kann er noch ein bisschen bleiben. Bis nächste Woche:

Am 13. und 14. April spielen Prince Jelleh am Zermatt Unplugged. Wer nicht mehr so lange warten mag: Morgen, am 7. April, sind sie Support von Dennis Kiss & The Sleepers im Royal in Baden  (hingehen! An beide Orte, möchten wir meinen).

Zum Schluss noch ein Jöö-Bild, weil Jöö-Bilder immer funktionieren: Das sind zwei Prinzen Jelleh vor 21 Jahren. Jöö.

zwei kleine prince jellehs vor 21 jahren am klappmeter-bass • erkennt ihr sie?

Ein Beitrag geteilt von Prince Jelleh (@princejelleh) am

Tags:

One thought

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .