Tom Kummers Schreib-Soundtrack

Jetzt ist mir klar, warum mich Tom Kummers neuer Roman „Von schlechten Eltern“ gefühlsmässig so dermassen von einer in die andere Ecke geschleudert hat. Da ist Hoffnung, da ist das Gegenteil, da sind Kälte, Wärme, Trauer und Lichtblicke – kein Wunder, bei dem Sound, den der Schriftsteller zum Schreiben gehört hat. Wir kennen seine Playlist.

Kummers Neuerscheinungen 2020 – und „Nina & Tom“

Da sitzt du tagelang am Küchentisch, im Homeoffice, lässt das Radio laufen, aber nur so laut, dass der fürchterliche Mumble Rap aus dem Teeniezimmer übertönt wird, mehr Musik geht irgendwie grad nicht, diese Stille hat ja auch was Schönes. Und dann, dann nietet dich eine Handvoll Songs ganz unverhofft und mit aller Wucht um. Und du willst nichts. anderes. mehr. als. Sound.

Ist mir passiert, als mir der Berner Schriftsteller Tom Kummer in den letzten Tagen eine Zusammenstellung der Songs schickte, die er hörte, als er „Von schlechten Eltern“ schrieb. Die Fortsetzung seines letzten autofiktionalen Romans „Nina & Tom“ – beides Bücher, in denen er den Krebstod seiner grossen Liebe Nina verarbeitet.

Ich empfehle den neuen Roman jedem, der bereit ist, sich auf einen schwer emotionalen Rausch einzulassen. Die Geschichte von Chauffeur Tom, der Diplomaten und Geschäftsleute nachts durch die Schweiz chauffiert, nur um dem Tageslicht aus dem Weg gehen zu können, geht unter die Haut. Sie zeigt das Innenleben eines Menschen, der mehr Trauer empfindet, als man ertragen kann – und sie dennoch nicht gehen lassen will. Da sind aber auch immer wieder Momente der Zuversicht, hört diese Playlist, dann wisst ihr, was ich meine.

Oh Gott, das ist eine der stimmungsvollsten Songsammlungen ever …

 

TOM KUMMER: VON SCHLECHTEN ELTERN, Tropen Verlag Berlin 2020, 245 Seiten, 31 Franken (fester Einband).

Weitere Titel: 

Reportagen, Porträts 1987-2016, Parthas Verlag Berlin 2020, 496 Seiten, 41.50 Franken.

Nina & Tom, Tropen Verlag Berlin 2017, 256 Seiten, 14.50 (Taschenbuch), 29 Franken (fester Einband).

Dunkelkammern, Suhrkamp Verlag 2020, 237 Seiten, 25.90 Franken (Aktuelle Anthologie mit Schweizer AutorInnen)

Bestellen könnt ihr alle Bücher per Mail bei Bookette (shop@bookette.ch)

(Titelbild: Christian Werner / Beitragsbild: Tom Kummer)

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.