Welsch ein Wein

Eigentlich wollten wir ja nur Wein trinken. Dann fiel uns ein, dass Wein gut mit Soften geht, und dass der just eine neue EP (mit alten Liedern neu gebastelt) herausgegeben hat, und schon sind wir wieder bei den Welschen. Das Ganze wurde dann ein bisschen unkoordiniert.

Das Protokoll:

  • Scheisse, jetzt haben wir schon wieder keine Gauloises dabei!
  • Singt der “amour et un peu whisky”? Spul mal zurück!
  • Man spult heute nicht mehr, Nina.
  • Hä? Lied 4 (“La couronne d’or”): Amouuuur et un peu whisky! Das soll unser neues Motto sein!

SOFTEN: BMX EP, hier gratis downloaden

  • Nächstes Album! Ist das Soften?
  • Mmmmh.
  • The Nits ? The Nits auf französisch! Cool!
  • Das sind Juan Blanco aus Neuchâtel.
  • Mon Dieu. Ist das schön!
  • Und spanisch dann auch noch! Klingt wie ein guter Wein. Miriam, was trinken wir da?
  • 100 Prozent Tempranillo.
  • Très bien.

… Aah, wie damals in der Gitarrenstunde, als ich  “Spanische Tänze” klimperte. Also, das klingt natürlich besser…

… verstehe kein Wort Spanisch, klingt aber wichtig …

… eine Gitarre auf 100 verschiedene Arten …
… und auch ein bisschen Mexiko …

JUAN BLANCO: RELIEF & SENTENCES, out (Radicalis)

KONZERTE: 30.03., Chat Noir, Genève, 05.04., Café Singer, Basel; 06.04., ONO, Bern; 14.04., Bleu Lézard, Lausanne; 15.04., Papiersaal, Zürich; 03.05., Coq d’Or, Olten

  • Was haben wir noch?
  • Sandor.
  • Im Pressetext steht, “ein Kuss zwischen zwei Liebenden, der mit dem brennenden Abgang eines Single Malts endet”.
  • Schwachsinn.
  • Amour et Whisky!
  • Du, das sieht aber nach anderen Drogen aus in diesem Video. Sehr irritierend.
  • Sieht aus wie Pariser Banlieue, und zwar dort, wo man sich nicht aufhalten will, so in der Nacht. Lieber Weintrinken am Holztisch.
  • Und eine Parisienne rauchen, halt.
  • Ich will imfall “Bar de nuit” trotzdem noch einmal hören. Für immer. Also, für die ganze Nacht.

SANDOR sammeln für eine EP und spielen am Donnerstag, 30.03., am M4Music Festival in Lausanne.

(Photo: privée)

Tags:

One thought

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.